Der  Sommer und die Trockenheit im Juni machten sich auch im Wasserverbrauch der Gemeinde Panketal deutlich bemerkbar.
Insbesondere bei hohen Temperaturen wird ein verantwortungsvoller Umgang mit dem kostbaren Trinkwasser erwartet.

Durch einen sparsamen Umgang mit Wasser werden die Umwelt und die technischen Anlagen des Eigenbetriebes geschont.

Konkret kann jeder Einzelne viel dafür tun:

  • während Spitzenbelastungszeiten von 17-21 Uhr – keine Entnahme von Gartenwasser
  • Keine Nutzung eigener Brunnen zur Schonung der Grundwasserleiter
  • Reduzierung der Entnahme an den Wochenenden auf das Notwendige
  • statt Gartensprenger gezielt die Gießkanne einsetzen
  • Nutzung von Regenwasser zur Gartenbewässerung
  • Optimierung der Regenwasserspeicher für den Fall, dass die Reserven bereits verbraucht sind

Durch gemeinsames und verantwortungsvolles Handeln kann in Panketal der Erlass eines Sprengverbotes verhindert werden.


Beteiligen Sie sich an der Aktion „Wir gießen mit Regenwasser!“

Holen Sie sich das Schild einfach und kostenfrei im Rathaus (Zimmer 117) ab.

Oder drucken und laminieren Sie es selbst.

Dann am Zaun befestigen und somit ein Zeichen für nachhaltige Regenwassernutzung setzen.

Das spart Trinkwasser und schützt das Grundwasser.


Wassersparen im Garten

Im aktuellen Panketalboten (Seite 21) werden Tipps für den sparsamen Umgang mit Wasser vorgestellt.

Es gibt sicherlich noch viele weitere Ratschläge und Hinweise.
Haben Sie vielleicht den einen oder anderen Trick, um möglichst sparsam mit Wasser umzugehen?

Dann senden Sie uns Ihre Tipps!

Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Panketalerinnen und Panketaler am Zusammentragen beteiligen würden.