Abfall und andere Feststoffe gehören nicht in die Toilette. Seit geraumer Zeit sind es jedoch Putz- und Hygienetücher, Mullbinden und Kosmetiktücher, die zu Problemen in der Kanalisation führen. Immer wieder müssen die Abwasserpumpstationen von Verstopfungen befreit werden. Fällt eine Pumpe aus, kann das Abwasser nicht weiter transportiert werden und es kommt zum Rückstau im Kanal. Betroffen sind die Anwohner dann oft selbst, da sich ein derartiger Stau bis auf die Grundstücke auswirken kann.
In § 5 der Entwässerungssatzung des Eigenbetrieb Kommunalservice Panketal ist genau beschrieben, was nicht in die Kanalisation eingeleitet werden darf.
Besonders hinzuweisen ist auf folgendes:

  1.  feste Stoffe, die die Leitung verstopfen können, z. B. Schutt, Sand, Asche, Kies, Kehricht, Lumpen, Zement, Mörtel, Dung, Essensreste und Küchenabfälle (auch zerkleinert) und andere feste Stoffe,
  2. Hygieneartikel (z.B. Windeln, Binden, Feuchttücher, Slipeinlagen),
  3. feuergefährliche Stoffe (z. B. Benzin, Diesel, Benzol, Farben, Verdünnung),
  4. flüssige Stoffe, die im Kanalnetz erhärten (Fette, Öle, Butter und Margarine),
  5. Medikamente
  6. Niederschlagswasser
Feste oder flüssige Stoffe, die nicht in den Ausguss bzw. in die Toilette gehören

Was sie anrichten

Wo sie hingehören

Asche

lagert sich ab, zersetzt sich nicht

Restabfallbehälter

Binden und Windeln

verstopfen Rohrleitungen und Pumpen

Restabfallbehälter

Chemikalien (z.B. Natronlauge, Schwefelsäure)

vergiften das Abwasser, greifen Betonleitungen an

Schadstoffsammlung

Farben

vergiften das Abwasser

Schadstoffsammlung

Fotochemikalien (Entwickler, Fixierer u.a.)

vergiften das Abwasser

Schadstoffsammlung

Frittierfett

lagert sich in den Rohrleitungen ab, führt zu Verstopfungen

Gewerbe: Entsorgung durch Fachfirmen
Haushalt: Reste in verschlossenen Beuteln in Restabfallbehälter

Katzenstreu

lagert sich in den Rohrleitungen ab

Im verschlossenen Beutel in den Restabfallbehälter

Lacke

vergiften das Abwasser

Schadstoffsammlung

Medikamente

vergiften das Abwasser

Apotheke

Motoröl und ölhaltige Abfälle

vergiften das Abwasser

Rückgabe an Handel gemäß Altölverordnung

Pflanzenschutzmittel

vergiften das Abwasser

Schadstoffsammlung

Schädlings-bekämpfungsmittel

vergiften das Abwasser

Schadstoffsammlung

Slipeinlagen

führen zu Verstopfungen

Restabfallbehälter

Speisöle aus Haushalten

führen zu Ablagerungen und Rohrverstopfungen

In einem Gefäß in den Restabfallbehälter

Speisereste

führen zu Verstopfungen, locken Ratten an

Restabfallbehälter

Windeln

verstopfen Rohrleitungen und Pumpen

Restabfallbehälter

Niederschlagswasser

Führt zu Überstau im Kanal

Auf dem Grundstück versickern lassen